// you're reading...

Haustiere

Bei der Suche nach dem richtigen Haustier für das Kind ist vieles zu beachten

haustier

Die Anschaffung eines Haustieres ist für die ganze Familie eine emotionale Sache. Sachliche Kriterien werden, immer wenn es um Emotionen geht, gern beiseitegeschoben. Vieles muss beachtet werden, damit Kind und Haustier eine lange und glückliche Zeit miteinander verbringen können.

Zunächst sollte sich jeder selbst einige kritische, sachliche Fragen beantworten.

Welche Tiere kann man artgerecht bei sich aufnehmen. Ist die notwendige Zeit vorhanden, sich immer, um das Tier kümmern zu können. Urlaubszeit ist Reisezeit, doch wie wird das Tier versorgt, wenn die Familie auf Reisen ist? Allergien, auch nur eines Familienmitgliedes, sollten bedacht werden. Wäre eine Katze auch das richtige Haustier für ein Kind, doch wie sollen die Geschwister oder Eltern mit einer Katzen- oder Hausstauballergie, einträglich, mit dem neuen Mitbewohner leben? Welche Einschränkungen gibt es im Mietvertrag? Auch die Altersfrage ist nicht außer Acht zu lassen. Ein Haustier, für das Kind, ist kein Spielzeug. Es bringt Verantwortung mit sich.

Erst wenn alle sachlichen Erwägungen abgeschlossen sind, sollte die emotionale Seite ins Spiel kommen.

Es geht um ein Haustier für das Kind, nicht um eines für die elterlichen Kinderträume. Lassen sich beide Wünsche vereinen, ist es natürlich ein Vorteil für die spätere Haltung. So gibt es im späteren Umgang mit dem Haustier, ebenso wie bei Krankheit oder Verpflichtungen des Halters, keine Schwierigkeiten einzuspringen. Ist die Wahl beispielsweise auf eine Katze gefallen, so sollte das Kind selbst die Entscheidung treffen, die graue Katze oder die schwarze Katze mit dem Punkt auf der Nase.

Ein Pferd bedeutet Verantwortung für etwa fünfundzwanzig Jahre, hat aber auch einen gesundheitlichen Nutzen.

Viele Kinder, besonders Mädchen, träumen vom eigenen Pferd. Ein Pferd, als Haustier für das Kind, steht zwar einerseits für relativ hohe Haltungskosten, doch es bringt auch einen Nutzen. Haltungsschäden werden beim Reiten ausgeglichen. Der hohe Zeiteinsatz für die Pflege verhindert, gerade bei pubertierenden Mädchen, vom rechten Weg abzukommen. Sie gehen, aus tief empfundener Liebe zum Tier, lieber in den Stall, als in den Jugendtreff.

Foto: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images

Auch interessant:

    None Found

Fotoquelle: